Kinder und Jugendliche in Armut und Not gibt es überall!

Ziele der Kinderstiftung Nordstern

Entsprechend der Stiftungssatzung werden Projekte und
Maßnahmen, die der Grundversorgung, der Ausbildung und der
sozialen Integration von Kindern und Jugendlichen dienen, bei der
Umsetzung des Stiftungszweckes vorrangig gefördert.

Sauberes Wasser, ausreichende Ernährung und grundlegende
medizinische Versorgung sind das Minimum für ein menschenwürdiges Leben.

Ohne Ausbildung gibt es keinen nachhaltigen Ausweg aus der Armut.

Menschen mit körperlichen und geistigen Gebrechen müssen weltweit oft
ein Leben am Rande der Gesellschaft führen. Die Unterstützung medizinischer
und therapeutischer Maßnahmen sind eine Hilfe auf dem Weg aus der Isolation.

 

Unterstützung konkret:

Im Ausland:
– Waisenhäuser sowie Kinder- und Jugendheime
– Krankenstationen und Ärzteteams
– Schulen
– Suppenküchen
– Handwerksschulen

sowie Aufbau, Unterhaltung und Einrichtung der vorgenannten Projekte.

Im Inland:
–  Einrichtungen für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche
++z.B. Kindersuppenküchen (Kindertafel)
–  Kindergärten, Tagesstätten oder Schulen für körperlich oder geistig behinderte Kinder und Jugendliche
–  Kinderkrankenstationen z.B. Kinderkrebsstation